Fettleibigkeit/Übergewicht: Traning und sportliche Aktivitäten helfen beim Abnehmen?

Nun, nicht ganz:

Hier gibts einen schönen Beitrag von Vox.com, in dem der Autor über 60 Studien ausgewertet hat um ein deutlich komplizierteres Bild zu zeichnen, als es der Volksmund in dieser simplen Gleichung vermittelt bekommt.

http://www.vox.com/2016/4/28/11518804/weight-loss-exercise-myth-burn-calories

Für alle Faulen hier das Key Takeaway aus Abschnitt 10 😉

Every reliable expert I’ve ever spoken to on weight loss says the most important thing a person can do is to limit calories in a way they like and can sustain, and focus on eating more healthfully.

In general, diet with exercise can work better than calorie cutting alone, but with only marginal additional weight-loss benefits.

 

Neueste Innovationen bei McFit

Neueste Innovationen von McFit – wer hätte das gedacht:

…Allerdings gibt es einen entscheidenden Unterschied zu den Step- oder Bodyshape-Kursen, die andere Fitnessketten anbieten: Bei McFit sind die Anleiter nur auf der Videoleinwand zu sehen. Jeder Teilnehmer ist damit komplett sich selbst überlassen. Das Unternehmen schreibt dazu auf Anfrage, auf der Leinwand seien zusätzlich Einblendungen zu sehen, auf denen die richtige Ausführung von Kursen gezeigt würde…

via Gesundheit : Viele Deutsche machen sich im Fitnessstudio kaputt – Nachrichten Wirtschaft – DIE WELT.

Die Vorteile des Frühaufstehens

Jedem, der sein Verhalten in diese Richtung ändern möchte, kann ich folgenden Beitrag von Leo Babaut auf ZenHabits.com wärmstens empfehlen:

http://zenhabits.net/how-i-became-early-riser/

(Das Blog von Leo ist insgesamt sehr lesenswert und wurde auch schon mehrfach vom Time-Mag ausgezeichnet)

 

Blog Tip: Zenhabits.com

Eine der „Top 50 Pages of the World“ in der Liste im TIME Magazine ist: http://www.zenhabits.com

Das Blog von Leo Babauta inspiriert mit viel Content rund um Themen wie Philosophie, nachhaltige Lebensweise, Wirtschaft, Sport, Ernährung und mehr. Die Seite wurde wurde vom TIME Magazin in zwei Kategorien ausgezeichnet und ist ein super Beispiel für ein lesenswertes Blog ohne viel Schnick-Schnack.

Ein absolutes Must-Read, es wird gefallen – garantiert 🙂

Der Placebo-Effekt tritt bei jeder Therapie auf

Hier spricht der Arzt:

…Es macht einen Unterschied, ob ich etwa ein Schmerzmittel einfach so verabreiche oder ob ich dem Patienten sage: „Sie bekommen jetzt ein starkes Schmerzmittel, es wird ihnen helfen…

via „Der Placebo-Effekt tritt mehr oder weniger stark bei jeder Therapie auf.“ | Technology Review.

ADHS, die erfundene Krankheit?

Über ADHS – Der Erfinder von ADHS sagt:

„…Vierzig Jahre später, kurz vor seinem Tod, gestand Eisenberg dem Wissenschaftsjournalisten Jörg Blech, dass er nicht mehr an ADHS glaubt. ADHS, sagte er, sei „ein Paradebeispiel für eine fabrizierte Erkrankung“…“

via Ritalin gegen ADHS: Wo die wilden Kerle wohnten – Inland – FAZ.

Ökologie: Kann eine Zivilisation, die permanent die Umwelt verschmutzt (Abgase, Medikamente & Nitrate im Grundwasser), überhaupt…

…noch schadstofffreie Lebensmittel produzieren?

via Ökologisch – konventionell. Was ist gesünder? | Telepolis.

Entgegen der Stanford Studie aus 2012 kann folgendes festgestellt werden:

Bio-Nahrungsmittel sind insgesamt weniger belastet als konventionelle. Wenn auch nicht alle eingebrachten Stoffe der Gesundheit schaden – sie summieren sich mit anderen Einträgen aus der Umwelt zu einem riskanten Mix. Um unbelastete ökologische Lebensmittel erzeugen zu können, muss der Eintrag an Schadstoffen in die Umwelt drastisch reduziert werden.“

Prof. Hüther über unlgückliche Kindheiten, Materialismus, Glücksgefühle die Wirtschaft und mehr

Gut zusammengefasst vom Prof:

„Und dann gibt es eine ganze Industrie, die wartet nur darauf, dass es möglichst viele Menschen mit ungestillten Bedürfnissen gibt – weil die halten die Wirtschaft am laufen. Das heißt wir brauchen Kindheiten, in denen die Kinder unglücklich gemacht werden. Wir brauchen Kindheiten, in denen die beiden Grundbedürfnisse (Freiheit und Entfaltung) der Kinder nicht erfüllt werden, weil wir sonst hinten keine Konsumenten hätten, die den ganzen Schrott kaufen, den kein Mensch braucht.“

Genialer Vortrag! „Glücksgefühle“ (Prof. Gerald Hüther) – YouTube.

Fragt sich nur, wann der Deutsche Michel das endlich mal kapiert. Ach so, ne – der ist ja aktuell in Zypern beschäftigt…