Studie analysiert zehn Jahre Sicherheitslücken

Eine studie von S21sec analyisiert die Sicherheitslücken der letzten 10 Jahre:

heise online | Studie analysiert zehn Jahre Sicherheitslücken.

Erwähnenswert ist:

„…Überraschenderweise gingen die meisten Sicherheitslücken auf das Konto des Webbrowsers Chrome. In der Kategorie der Web-Browser stammte mehr als die Hälfte der Sicherheitslücken von Googles Browser (54 %), gefolgt von Firefox (18 %) und Opera (10 %). Safari und Internet Explorer blieben unter der 10-Prozent-Marke. Die Statistik berücksichtigt allerdings nicht, wie lange diese Lücken offen blieben...“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.